Keine Antwort auf Support Anfragen? Schnelle E Mail | Kundenservice
Schnellere Rückantworten auf eMail Anfragen
0-9 | A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z
Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Schnelle Bearbeitungszeit von eMails
Unsere Anfrage an:

Deutsche Bahn

Betreff: Beim rückerstatteten Betrag fehlen 30 Euro

Anfrage vom 19.09.2008 09:35

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 28.09.2009 habe ich ihnen einen Brief geschrieben und Reservierungen zur Rückgabe beigelegt; mit der Bitte um Rücküberweisung der 2 mal 30 Euro und 2 mal 10 Euro, zusammen 80 Euro.

Diese Reservierungen habe ich aufgrund mehrfach falscher DB- Beratung gekauft.

Leider habe ich von Ihnen auf meinen Brief keine Antwort bekommen. Am 16.09.2008 fand ich auf meinem Konto einen Übertrag/Überweisung 50,00 .EUR.
Da fehlen 30 Euro auf die 80 Euro, ohne Begründung. Haben sie wohl meinen Brief nicht gelesen?
Hier nochmal im einzelnen:
Ich hatte ein Ebay Ticket nach Kopenhagen. Mit diesem Ticket habe ich in Bamberg eine Liegewagen und Fahrrad Reservierung für den CNL gemacht. Der DB-Service-Mitarbeiter hat mir dazu geraten. „Für ihn ging das alles in Ordnung“.
In München Pasing am Bahnhof habe ich nochmal den Termin der Liegewagen-Reservierung geändert. Auch dort hat mir der DB-Service-Mitarbeiter gesagt, dieses Ebay Ticket kann man problemlos mit dem ICN kombinieren. Erst wieder zu Hause in Dinkelsbühl, wo es leider keinen Bahnschalter gibt, habe ich im klein Gedruckten festgestellt, dass die Fahrkarten nicht „für Fahrten in Zügen von City Night Line genutzt werden können“. Daraufhin bin ich einen weiteren Umweg extra nach Ansbach gefahren, um die Reservierung- Tickets zurückzugeben. Dort beruhigte mich die DB_Sevicecenter- Mitarbeiterin jedoch. Sie sagte Ich könne problemlos mit diesem ebay-Ticket Kopenhagen und dem CNL-Liegewagen-Reservierungen fahren und brauche nicht zurückgeben.

Wieder zu hause, habe ich bei dem Bahnservice 01805 001376 angefrufen, um noch einmal restlich sicher zu gehen. Der sagte nun zu esten mal, ich könne eindeutig nicht mit dem ebay Ticket den CNL fahren.
Er riet mir zur freundlichen Lösung noch das DB-Beschwerdezentrum unter einer anderen 01805 Nummer anzurufen. Das tat ich auch. Jedoch sagte der Mitarbeiter, ich solle wieder bei 01805 001376 anrufen. Das ist wirklich nicht kompetent!
So, nun habe ich viel Zeit verschwendet und auch Geld für Telefon und Fahrten zu den Bahncentern. Und am Schluss stehen immer noch 30 Euro aus , die ich nur wegen Fachberatung ausgegeben habe.
Bitte nennen sie mir die genaue Begründung für den 30 Euro Abzug und nehmen sie Stellung zu den schlechten Beratungsleistung ihrer Service – Mitarbeiter.
Gerne warte ich auch noch auf die 30 Euro und eine freundliche Entschädigung für meinen ganzen Aufwand.

Mit freundlichen Grüßen


Antwort vom 19.09.2008 09:37

Aus rechtlichen Gründen können wir die Antworten auf gestellte Anfragen leider nicht in unserem Archiv veröffentlichen.

Als Absender dieser Anfrage haben Sie nach Anmeldung im Menüpunkt "Meine Anfragen" Zugriff auf den Inhalt dieser Rückantwort.

Problem gelöst / Antwort zufriedenstellend ? 

Der Absender dieser Nachricht hat diese Rückantwort bisher leider nicht bewertet.

Als Absender dieser Anfrage können Sie diese Rückantwort nach Anmeldung im Menüpunkt "Meine Anfragen" bewerten.

Aus Datenschutzgründen wurde die in dieser Nachricht ggf. enthaltenen personenbezogenen Daten unkenntlich gemacht. Die entsprechenden Daten sind kundenserviceTEST.de bekannt.
Erfahrungen mit dem Kundenservice von Unternehmen